Eine Initiative in der Pfarrei Hl. Martin Schloß Neuhaus

für die Gemeinden St. Heinrich u. Kunigunde,

St. Josef, St. Marien und St. Michael

54.) Ökumenisches Magazin "Gemeinde³"

Um die Finanzierung des ökumenischen Magazins Gemeinde³ sicherzustellen, hat unser Verein einen Zuschuss von 800 Euro zur Verfügung gestellt. Damit soll die große Wertschätzung zum Ausdruck gebracht werden, die das Magazin in Schloß Neuhaus und inzwischen auch Sande und Sennelager erfährt. Zugleich wird damit lebendiges kirchliches Leben in Schloß Neuhaus unterstützt, wie es unserer Satzung entspricht.

Die Redaktion von Gemeinde³, vertreten durch Pfarrer Oliver Peters und Werner Dülme (2. u. 3. v. links) und unser Vorstand Ralf Güthoff, Martina Frenzel, Hans-Georg Hunstig und Stefan Hansjürgen (v. rechts)  freuen sich über die Beihilfe für das lebendige Magazin.

Die Übergabe des Geldbetrages an die Redaktion fand am 4. Oktober 2017 durch den Vorstand statt, bei dem wir den Aktiven in der Redaktion und in der Herstellung sicher stellvertretend für viele ein dickes "Dankeschön" zum Ausdruck gebracht haben. Das ganze geschah kurz vor dem 18.10.2017, der Fertigstellung und Verteilung der Ausgabe Nr. 27 des Magazins in einer Auflage von inzwischen 9.000 Heften.

53.) 7. Kulturnacht Schloß Neuhaus 2016

ZusammenHALT ist das Gebot der Stunde

Es war schon beeindruckend, wie bei der Kulturnacht 2016 die aktuellen gesellschaftlichen Probleme im Zusammenleben konfrontiert wurden mit dem uralten biblischen Buch Deuteronomium 23, 16-17: „Du sollst einen fremden Untertan, der vor seinem Herrn bei dir Schutz sucht, seinem Herrn nicht ausliefern. Bei dir soll er wohnen dürfen, in deiner Mitte, in einem Ort, den er sich in einem deiner Stadtbereiche auswählt, wo es ihm gefällt.“ Dean Ruddock, der bekannte Paderborner Poetry Slammer trug dies z.B. vor als Kontrast zum erschreckenden aktuellen Alltag, zitiert von Sr. Renate Rautenbach: „Ich sehe die Mauer entlang der Grenze, höre die Stimme der Ablehnung auf Plätzen und an Stammtischen und spüre ein Unbehagen voll Wut.“

                    

In mehreren Beiträgen zeigte Dean Ruddock sein Können als Wortartist, als er z.B. in „Mir ist schwindelig“ das „Wir für uns, jeder für sich“ und „alles wie immer, zugleich in Bewegung“ beschrieb. Er brachte den Aufruf zum ZusammenHALT in den Seligpreisungen der Bibel mit Sr. Renate ein, die auch eigene gedankliche Impulse vortrug. Das TabeaTheater mit fünf Schauspieler/innen zeigte Ausschnitte ihrer diesjährigen satirischen Komödie „Benefiz“. Darin wollten engagierte, aber völlig unterschiedlich tickende Menschen etwas für Afrika tun. Sie verdeutlichten, welche ganz persönlichen Barrieren dabei oft zu überwinden sind.

                    

Die hörbaren Künstler gaben Raum zum Nachdenken über das Vorgetragene: Clara Windgassen spielte eindrucksvoll ihre Harfe, Sebastian Freitag war ausführlich an der Orgel zu hören. Und dann beeindruckte die Ausstellung der Bilder von Deir Ezzor in Syrien, die in den Seitengängen zu sehen waren. Diese zeigen, wie sich die Stadt in der Auseinandersetzung in Syrien verändert hat und der Krieg das Leben aller prägt. Diese stellte Ali Aleili, der inzwischen in Paderborn lebt, in der Kulturnacht vor und erläuterte sie auch im persönlichen Gespräch mit den Besuchenden.

                    

„ZusammenHALT“ als Leitgedanke der Kulturnacht hatte der ökumenische AK „Kirche neu“ gewählt. Er setzte damit Akzente gegen die Gefahr des Auseinanderdriftens der Gesellschaft in unserem Lande, in dem Missachtung Andersdenkender, ungerechte Gewalt, Ausgrenzung von Menschen, Fanatismus und Nationalismus uns immer mehr begegnen. Dagegen riefen die Beiträge z.B. auf zu Zustimmung zur Verschiedenheit der Menschen und Zuneigung gegenüber den aus Not nach Europa Gekommenen. Das Logo „ZusammenHALT“ war auf Flatterbänder gedruckt, die in der Kirche zwischen Pfeilern u. Bänkern zu sehen und am Ende von allen stückweise mitgenommen werden konnten. Dieses Zeichen war wie ein vielfach aufgestelltes Schild „Halt“ gegenüber einem weiterem Auseinanderlaufen.

                    

Mit 385 € haben wir diesmal das ökumenische Projekt der Kulturnacht mitfinanziert.

52.) Ein luftiges Dach für alle

Im Sommer 2016 wurden wir auf eine tolle Konstruktion eines luftigen offenen Zeltdaches aufmerksam. Wir entschieden, dieses für unsere Pfarrei anzuschaffen. Es kann nun von allen Gruppen für ihre Aktivitäten und auch für die Gemeinden insgesamt eingesetzt werden. Erstmals wurde es aufgebaut und eingesetzt unter der Kastanie auf dem Marienplatz bei "TRIFF DICH bei Heinrich u. Kunigunde", dem Gemeindetag am 28. August 2016 . Wer es einsetzen möchte, kann das Dach, das leicht aufzubauen ist, beim Vorstand ausleihen.

      

51.) Leiterausbildung der KLJB

Die KLJB St. Joseph Mastbruch schickt immer wieder junge Leitungskräfte zur Ausbildung innerhalb der Kath. Landjugendbewegung. 2016 haben wir sieben Kursteilnehmende in den Oster- und Herbstferien (je 50€) mit 350  unterstützt. Hier der Erfahrungsbericht von einer neuen Leiterin (Lina Leppich), die an dem Kurs in den Osterferien 2016 teilgenommen hat:

Weiterlesen...

50.) 28 Fahrrad-Anlehnbügel

Die Fahrradbesitzer in Schloß Neuhaus können sich freuen: Im August 2016 hat unser Verein in der Pfarrei Hl. Martin Schloß Neuhaus Fahrradanlehnbügel für 3198 Euro durch die Fa. Zaun Kreisel installieren lassen. Zehn Exemplare davon stehen jetzt auf dem Marienplatz in der Nähe des Löwenportals und am Quinhageneingang der Pfarrkirche St. Heinrich und Kunigunde.

Weiterlesen...

49.) Lego für die KiTa St. Joseph

Der Förderverein der Kath. Kindertagesstätte  St. Joseph, Mastbruch hatte einen Zuschuss beantragt, um einen weiteren Satz Legosoftsteine kaufen zu können. Wir haben das Projekt mit 150 € im Juni 2016 gefördert. So konnte ein langersehnter zweiter Satz  Legosoftsteine angeschafft werden. 

Weiterlesen...

48.) Erstkommunionkinder unterwegs

Der Weg von Palmsonntag bis Ostern – Erstkommunionkinder hören und gestalten die Wegpunkte der Kar- und Ostertage

Mit diesem Projekt haben wir die Buskosten in Höhe von 240,00 € für die Erstkommunionkinder 2016 übernommen. Hier aus dem Bericht der Praktikantin Sivia Köhler:

Einen „Ostergarten im Schuhkarton“ gestalten – das nahmen sich 39 Erstkommunionkinder unserer Pfarrei mit 20 Begleiterinnen und Begleitern für das Wochenende vom 26.-28. Februar 2016 vor. Neugierig, was das wohl bedeuten soll, fuhren sie dazu in die Jugendbildungsstätte Kupferberg bei Detmold. Dort begannen die Vorbereitungen für das Basteln: Jedes Kind bekam einen Schuhkarton, in den es ein kleines Guckloch und ein großes Loch in den Deckel schneiden durfte. Das große Loch wurde mit Transparentpapier zugeklebt, sodass Licht in den Karton fiel. Mit einem Abendgebet wurde der Freitag beendet.

Weiterlesen...

47.) Geistliche Meditiationsabende

"Wir bedürfen der Stunden, in denen wir schweigend lauschen.“ (Edith Stein 1891-1942)

Ein regelmäßiges Angebot einer christlichen Meditations-und Kontemplationsgruppe in unserer Pfarrgemeinde Hl. Martin wird, voraussichtlich ab November 2016, angeboten.

Weiterlesen...

46.) 6. Kulturnacht Schloß Neuhaus

Große Resonanz bei der 6. Kulturnacht : UmBRÜCHE im Leben.

Nach der 6. Kulturnacht Schloß Neuhaus, bei der diesmal in der Christuskirche „UmBRÜCHE“ anlässlich des Reformationstages im Mittelpunkt standen, sagten Besucher: „So wird Kirche menschlich“ und „Das ist so authentisch gewesen“. Das lag ganz wesentlich an dem großartigen Auftritt des Paderborner Schauspielers Stephan Weigelin in drei Szenen. Er schildete in ungewohnten Worten den Umbruch des Saulus zum Paulus, die Wandlung des Franziskus, der nach einem ausschweifenden Leben in Assisi seinen Eltern das Herz brach und als Bettelmönch ein Wegweiser der Christenheit wurde.

Weiterlesen...

45.) Messdiener: "Sports und Spirits"

Messdienerinnen und Messdiener  aus der neuen Großpfarrei waren im Mai 2015 zu einer besonderen Fahrt unter dem Motto „Sports and Spirits“ drei Tage am Möhnesee unterwegs. Eingerahmt von spirituellen Impulsen und theoretischen Einheiten erlernten die Jugendlichen bei gutem Wetter das Surfen.  Die Jugendlichen fanden viele Gelegenheiten, sich untereinander besser kennenzulernen.

Weiterlesen...

44.) Liederbücher für St. Michael

Das neue Schwerter Liederbuch "Lobt den Herrn" konnte jetzt mit unserer Unterstützung auch in der Gemeinde St. Michael Sennelager und St. Marien Sande angeschafft werden. Wir haben mit 1666 € die Hälfte der Kosten für 280 Bücher übernommen. Bei einem Familiengottesdienst im Februar 2015 in St. Michael wurden die Bücher feierlich übergeben, bevor erstmals daraus gesungen werden konnte. Wir freuen uns, damit erstmals auch über die bislang geförderte Arbeit in St. Heinrich u. Kunigunde sowie St. Joseph hinaus das Leben im größeren Pastoralen Raum fürdern zu können.

43.) Kulturnacht 2014: Aufruf zur Versöhnung

"Eine tiefgehende Kulturnacht" - dieser Kommentar eines Besuchers spricht das Gefühl vieler aus, die am 15.11.2014 den Weg in die Pfarrkirche St. Joseph in Schloß Neuhaus fanden. Wege der Versöhnung waren der Leitgedanke dieser Kulturnacht in Erinnerung an den Beginn der beiden Weltkriege vor 100 und 75 Jahren sowie den Fall der Mauer vor 25 Jahren. Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung mit knapp 782 € sponsern konnten.

Weiterlesen...

42.) DPSG Jurthenerweiterung

Eine Jurthe ist ein Spezialzelt, das auch die Pfadfinder in Schloß Neuhaus gern nutzen. Wir haben im Jahr 2014 eine Erweiterung der Jurthe des DPSG Stammes mit 600 € unterstützt. Der Stammesvorsitzende Jonathan Koch schrieb uns:

Weiterlesen...

41.) 500 Becher für alle

Erstmals bei "TRIFF DICH zum Gemeindetag in St. Heinrich und Kunigunde" am 31. August 2014 wurden die 500 neuen Becher zum Kaffeetrinken eingesetzt. Der Aufdruck zeigt das Logo des Pastoralen Raumes Schloß Neuhaus: die vier Gemeinden in Wellenbewegung verbunden mit dem sie bewegenden Kreuz.

Weiterlesen...

40.) Großzelt der KLJB

Für das Zeltlager im Sommer 2014 der KLJB Mastbruch wurde der Kauf eines neuen Segmentes für das Großzelt mit 700 € von uns unterstützt. Das Großzelt dient als Aufenthaltszelt für die gesamte Gruppe, falls das Wetter Spiele und Programmpunkte im Freien nicht zulässt.

Weiterlesen...

39.) Gotteslob persönlich

Nach langer Vorbereitung war auch im Erzbistum Paderborn Anfang April 2014 und damit in Schloß Neuhaus-Sennelager-Sande das neue Gebet- und Gesangbuch "Gotteslob" angekommen. Unserem Verein war es ein Anliegen, dass neben den kircheneigenen Büchern sich möglichst viele in unserem Pastoralverbund Schloß Neuhaus ihr ganz persönliches Gotteslob kaufen.

Weiterlesen...

38.) Dank an Messdiener

Sie gehören zu dem festen Bestandteil eines Gottesdienstes: Die Messdienerinnen und Messdiener. Da ihr Dienst nicht als selbstverständlich betrachtet werden kann, war es an der Zeit, den Jungen und Mädchen aus den Pfarreien St. Joseph und St. Heinrich und Kunigunde „Danke“ zu sagen.

Weiterlesen...

37.) Kulturnacht 2013

"Kultur ist der Spielraum der Freiheit", hat der bekannte Theologe Dietrich Bonhoeffer einmal gesagt. Das passte auch gut zu der 4. Kulturnacht Schloß Neuhaus am 23. November 2013, als verschiedene Kulturschaffende den "Spielraum Kirche" nutzten und auf ganz unterschiedliche Weise ihre Beiträge vor rund 200 Besuchenden in die Nacht hinein zeigten. Die bald 350 Jahre alte Pfarrkirche St. Heinrich u. Kunigunde mit ihrer barocken Kultur gab dazu mit ihren vielen Kunstwerken den Rahmen.

Weiterlesen...

36.) Ehrenamtsdankeschön

Am 22.11. 2013 waren alle ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pastoralen Raumes Schloß Neuhaus zu einem „Danke-Abend“ in die Schützenhalle nach Sennelager eingeladen. Etwa 270 Frauen und Männer sind dieser Einladung gefolgt. Unser Verein hat die Veranstaltung mit 300 € zur Deckung der Kosten unterstützt, um auch unsererseits die Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes auszudrücken. Das Pastoralteam als Veranstalter schreibt zu diesem gelungenen Abend:

Weiterlesen...

35.) Credoweg 2013

Vom 6. - 14. Juli 2013 fand der "Credoweg" im Pfarrzentrum in Mastbruch statt. Unsere Kirchengemeinden in Schloß Neuhaus hatten diese Wanderausstellung der Ev. Landeskirche Lippe als Ökumenisches Projekt zu uns geholt. Gern hat unser Verein dafür die Gesamtkosten von 1.000 € getragen. In der Ausstellung wurde Glaube "anschaulich" und "begreifbar".

Weiterlesen...

34.) Kreuzweg der Jugend

„Jesus geht seinen eigenen Todesstreifen“

Am Freitag vor Palmsonntag sind Jugendliche aller Konfessionen und auch im früher geteilten Deutschland zum Kreuzweg der Jugend eingeladen.

Weiterlesen...

33.) Rutsche für Kindertageseinrichtung

Bei winterlichem Wetter konnten wir kurz nach dem Nikolaustag 2012 der Kindertageseinrichtung St. Heinrich und Kunigunde eine Rutsche für deren neu gestalteten Außenbereich übergeben. Mit 1.500 € haben wir das neue Spielgerät bezuschusst und so dafür gesorgt, dass den Kindern nach dem Komplettumbau des Hauses nun auch ein ordentliches Spielgerät zur Verfügung steht.

Weiterlesen...

32.) Die 3.) Kulturnacht Schloß Neuhaus

Im November 2012 war es wieder soweit: Die christlichen Kirchen luden zur 3. Kulturnacht ein - diesmal in die Christuskirche. Unser Verein war finanziell angefragt und wegen der Kosten in Vorleistung getreten. Dank eines Zuschusses durch das Erzbistum Paderborn waren die Kosten dann jedoch gedeckt.

Weiterlesen...

31.) Tischgarnituren, Zeltreparaturen und Küchengerätschaften für die KLJB

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) St. Joseph Mastbruch machte sich auch 2012 wieder auf den Weg ins Zeltlager. 32 Kindern und 10 Leiter zog es für 12 Tage nach Lank bei Düsseldorf. Wie jedes Jahr waren in der Vorbereitung Investitionen in das Material notwendig. Gern haben wir dazu der KLJB 1.000 € überwiesen.

Weiterlesen...

30.) Stellwände für den Pastoralverbund

Der Pfarrgemeinderat hatte den Antrag gestellt, große Stellwände für den Pastoralverbund zu beschaffen. Sechs große Wände (Format 170 x 120 cm, doppelseitig mit blauem Velourstoff beschichtet) mit 12 Stellfächen wurden im April 2012 angeschafft und mit 2000 € fast vollständig durch uns bezahlt.

Weiterlesen...

29.) Erstkommunionkinder auf Fahrt

Im Februar 2012 haben sich Erstkommunionkinder mit ihren Familien in besonderer Weise bei einer Wochenendfahrt auf die Erstkommunion vorbereitet. Zu den Kosten konnten wir 500 € beisteuern. Hier aus dem Bericht über diese Fahrt:

Weiterlesen...

28.) Kulturnacht in St. Joseph

Zum 2. Mal gab es im Pastoralverbund eine Kulturnacht in der Kirche, diesmal am 19.11.2011 in St. Joseph. Die finanzielle Abwicklung hatten wir übernommen. Dank anderer Spenden blieben für uns noch 180 € als Unterstützung dieser farbigen kulturellen Vielfalt:

Weiterlesen...

27.) Barrierefrei ins Roncalli-Haus

Drei Treppenstufen führen ins Roncalli-Haus, was für manche ein Hindernis darstellt. Dieses wurde im Herbst 2011 beseitigt durch einen zusätzlichen Zugang. Er ermöglicht nun Menschen mit einer Behinderung beim Gehen und auch Eltern mit Kind im Kinderwagen einen barrierefreien Zugang zum Roncalli-Haus. Viele Gemeindemitglieder haben dazu Hand angelegt, der Kirchenvorstand hat die Aktion koordiniert. Von den Materialkosten haben wir mit 1.000 € die Hälfte übernommen.

26.) Gedächtnisgarten am Wohnheim St. Marien

In unserem Pastoralverbund leben und arbeiten viele Menschen mit Behinderungen. Sie gehören zu uns und einer lebendigen Kirche in Schloß Neuhaus. Auf diesem HIntergrund arbeiten die Schützen der Schloß-Kompanie an einem Gedächtnisgarten für die Bewohner des Wohnheims St. Marien. Er soll an die seit der Gründung des Hauses 1983 verstorbenen Bewohner des Hauses erinnern, die zumeist auf den Friedhöfen ihrer Herkunftsgemeinden beerdigt wurden.

Weiterlesen...

25.) Ein Beamer für den Pastoralverbund

Der gute alte Diaprojektor hat offenbar ausgedient. Wer schleppt noch einen Tageslichtschreiber mit sich herum? Auch ein Filmprojektor ist eine Rarität geworden. An ihre Stelle ist auch bei uns in der Bildungsarbeit, in Gottesdiensten, bei katechetischen Veranstaltungen usw. der Beamer getreten. Der Pfarrgemeinderat hatte beantragt, einen solchen für den Pastoralverbund zu beschaffen, damit nicht immer erst einer aus der Stadt oder von Dritten herangeschafft werden muss.

Weiterlesen...

24.) Weltjugendtag 2011 in Madrid

Zum Weltjugendtag in Madrid machten sich zwei Gruppen des Pastoralverbundes auf den Weg. Wir haben die Fahrt mit 300 € unterstützt. Eine Gruppe schloss sich dem PV Delbrück an und erlebte vor dem eigentlich Weltjugendtag noch Tage der Begegnung in einer spanischen Diözese, während die zweite Gruppe direkt nach Madrid fuhr. Hier ein kurzer Bericht der Schloß Neuhäuser Gemeindeferentin Kathrin Spehr zum WJT:

Weiterlesen...

23.) Fahrradtransport in die Normandie für die Pfadfinder

Die DPSG Schloß Neuhaus hatte sich überlegt, für das Sommerunternehmen 2011 in der französischen Normandie Fahrräder für alle mitzunehmen und dazu bei uns eine Unterstützung beantragt. Diese haben wir in Höhe von 320 € gern bewilligt. So konnte ein Fahrradänhänger gemietet und mitgenommen werden. 17 Fahrräder wurden so transportiert und ermöglichten den Pfadfindern unseres Pastoralverbundes ein ausgedehntes Kennenlernen der Normandie.

Weiterlesen...

22.) Ein neues Mischpult nicht nur für "Laudamus"

Schon lange ist über ein neues Mischpult im Pastoralverbund diskutiert worden. Und nun ist es Wirlichkeit geworden, da unser Verein es für 1.339 € anschaffen konnte. Es wird jetzt insbesondere bei Familiengottesdiensten eingesetzt, steht aber auch allen Gruppen und Verbänden aus den Gemeinden St. Heinrich und Kunigunde und St. Joseph zur Verfügung.

Weiterlesen...

21.) Jurthe für die Pfadfinder

Der Stamm Schloß Neuhaus der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in unserem Pastoralverbund konnte sich jetzt eine neue Jurthe kaufen. Das ist ein bei Pfadfindern besonders beliebtes schwarzes Zelt. Es wird aus verschiedenen Bahnen zusammengeknüpft und als Schlaf- oder Versammlungszelt (bis zu 25 Personen) genutzt. In ihm kann wegen des Rauchabzugslochs in der Mitte sogar eine offene Feuerstelle errichtet werden.

Weiterlesen...

20.) "Mitten unter uns" - KirchenRaum für alle nach der Renovierung von Heinrich u. Kunigunde

Nach rund neun Monaten Renovierung wurde die Pfarrkirche St. Heinrich u. Kunigunde am 3. Oktober 2010 mit einem festlichen Gottesdienst vom Pastoralverbund wieder in Besitz genommen. Zu einem umfangreichen Vor- und Nachklang wurden alle Menschen in Schloß Neuhaus eingeladen. "Willkommen in Heinrich u. Kunigunde" hieß das Faltblatt dazu.

Weiterlesen...

19.) Messdienerleiter/innen auf Erkundung in Dortmund-Scharnhorst

Hier der Bericht der Messdienerleitung zu einer Fahrt, zu der wir die Fahrtkosten (Bahnticket) von 111 € übernommen haben: "Am Pfingstsonntag, den 23. Mai 2010, machte sich die Messdienerleiterrunde St. Joseph mit einer Abordnung der Leiterrunde St. Heinrich und Kunigunde um 07.16 Uhr mit der Bahn auf nach Dortmund. Ziel war die Franziskusgemeinde in Dortmund-Scharnhorst.

Weiterlesen...

18.) Ein Bus für 61 Messdiener/innen des Pastoralverbundes

"Hier ist der Bus, den wir euch für euren Messdienerausflug zur Verfügung stellen.Wir wollen damit unseren Dank aussprechen für euren Dienst in unseren Gemeinden St. Joseph sowie St. Heinrich und Kunigunde und wünschen euch einen wunderschönen Tag im Kreis eurer Gemeinschaft", konnte unser Vorsitzender am Morgen des 8. Mai 2010 den Startschuss für die Fahrt von 61 Messdiener/innen und ihren Verantwortlichen geben.

Weiterlesen...

17.) Religionsbücher "Ich bin da" für die Grundschule

Der Grundschule Heinrich konnten wir einen Klassensatz von 30 Büchern "Ich bin da" für den Religionsunterricht in der Klasse 4 zur Verfügung stellen. Sie wurden der Schulleiterin Cornelia Steppuhn und Kindern der Klasse 4 b am 5. Mai 2010 von den Vorstandsmitgliedern Hans-Georg Hunstig und Ralf Güthoff überreicht. Dieses Buch soll mithelfen, den Kindern in einer aktuellen Sichtweise Wege des Glaubens zu erschließen.

Weiterlesen...

16) Weitere 150 Liederbücher "Lobet den Herrn"

Beim Einsatz des neuen Schwerter Liederbuchs seit Mai 2008 hat sich herausgestellt, dass die je 200 Bücher in den beiden Kirchen nicht ausreichen. Daher haben wir nach über einem Jahr für Abhilfe gesorgt. Im Dezember 2009 wurden noch einmal 150 Bücher zusammen mit der Kolpingsfamilie angeschafft. Diese und wir zahlten jeweils 886,50 €. So dürften seit Weihnachten 2009 wohl immer genügend Liederbücher bei den Gottesdiensten im Pastoralverbund im Einsatz sein.

15.) Für lebendige Gottesdienste in kleiner Gemeinschaft: Unterstützung der neuen Ulrichskapelle

Für den Pastoralverbund gibt es einen neuen Liturgischen Ort: Aus dem alten Pfarrsaal an der Pfarrkirche St. Heinrich u. Kunigunde wurde zeitlich vor der notwendigen Renovierung der Kirche ein Kapelle, die nach dem früheren Patron der Kirche Ulrichskapelle heißt. Bis auf die Außenwände und die Fenster ist nichts mehr so wie es vorher war. Es ist alles neu gestaltet.

Weiterlesen...

14.) Großzelterneuerung für die KLJB Mastbruch

Im Sommer 2009 haben wir 1000 € an die KLJB Mastbruch gezahlt für ein Großzelt. Der KLJB ermöglichte der Zuschuss den Kauf von neuen Segment-Häuten für das Großzelt, das keinen ausreichenden Schutz mehr gegen Nässe geboten hat. Passend zum Zeltlager 2009 konnte das Großzelt nun auch wieder bei schlechten Tagen einen guten Schutz vor Regen bieten, sodass auch dann ohne Probleme das Programm weiterlaufen konnte. Die KLJB Leiterrunde stellvertretend für alle Mitglieder freut sich so auf viele weitere Jahre Zeltlager unabhängig von Regen und Nässe.

13.) Jugendliche auf Fahrt zur "Facenda da Esperanza" und zu den Steyler Missionaren in Berlin

Mit 150 € haben wir dieses Projekt von Jugendlichen aus unserem Pastoralverbund unterstützt.
Eine spannende Woche liegt hinter uns. Viele Erfahrungen durften wir sammeln, eine "neue" Welt hat sich uns aufgetan. Wir, das ist eine Gruppe von Jugendlichen, die sich aus dem PV Schloß Neuhaus und dem PV Fredeburger Land zusammensetzte. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg, um die Fazenda da Esperança --, die Steyler Missionare in Berlin, sowie unsere Hauptstadt selbst näher kennen zu lernen.

Weiterlesen...

12.) 72-Stunden Aktion im Mai 2009: DPSG Stamm Schloß Neuhaus errichtet einen Garten mit Kräuterspirale

Die bundesweit durchgeführte 72-Stunden Aktion des Bundes der deutschen Katholischen Jugend wollten wir gern unterstützen und haben uns gefreut, dass aus unserem Pastoralverbund ein Verband hier mitmachen konnte. 250 € haben wir für die Finanzierung des Materials überwiesen. Wie toll die Aktion war, können wir dem Bericht der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) entnehmen:

Weiterlesen...

11.) Ein neuer Drucker für die Nachrichten des Pastoralverbundes

Nachdem das alte Gerät altersschwach und nur noch mit hohen Reparaturkosten zu halten war, musste Im Herbst 2008 für den Pastoralverbund ein neuer Drucker gekauft werden. Auf diesem werden u.a. die wöchentlichen Pfarrnachrichten, die Gottesdienstordnung sowie Vorlagen für die besonderen Festgottesdienste zur Erstkommunion und Firmung in hoher Stückzahl erstellt. Wir haben ihn mit 1/3 der Gesamtkosten, nämlich 1000 € unterstützt.

10.) "Lobe den Herrn" - 400 neue Liederbücher für beide Gemeinden

Neben dem "Gotteslob" singen wir in Schloß Neuhaus oft aus dem "Schwerter Liederbuch". Besonders in Familien- und Jugendgottesdiensten ist es ein wichtiger Begleiter geworden. Inzwischen gibt es wieder viele neue Lieder, manche aus dem "neuen religiösen Liedgut" sind abgenutzt. So entstand in Schwerte das neue Liederbuch "Lobe den Herrn". Nach einer längeren Beratungsphase hatten die beiden Pfarrgemeinderäte des Pastoralverbundes entschieden, dass dieses zukünftig bei uns benutzt werden sollte.

Weiterlesen...

09.) Gruppe der "Spurensucher" unterwegs

Aus Erstkommunionkindern des Jahres 2004 hat sich eine Gruppe der "Spurensucher" gebildet. Sie treffen sich monatlich und sind auf den "Spuren Gottes" in der Gemeinde und bei den Menschen. Die Betreuung der "Vater unser" Station im Ostergarten 2007, der Besuch der Bahnhofs-Mission, eine Waffelbackaktion, die Gestaltung einer Collage für die Adventszeit bin der Kirche, die Mitarbeit bei der Weihnachtsfeier der Senioren der Gemeinde, der Besuch im Ostergarten Bad Lippspringe und in einer Glasmanufaktur sind einige der Aktivitäten. Die Gruppe soll bis zur Firmung der Mitglieder fortgeführt werden. Zur Deckung der Kosten haben wir im März 2008 der Gruppe 100 € überwiesen.

08.) Ausbildung der Leiter der KLJB Mastbuch

Mit 100 € haben wir die Teilnahme von zwei jungen Mitarbeitern der KLJB zu Ostern 2008 bezuschusst. Sie berichteten vom "Einführungskurs 2008 in Klosterbrunnen":

Weiterlesen...

07.) Neue Stuhlpolster im Roncalli-Haus

Das Roncalli-Haus in Schloß Neuhaus wurde 1988 eingeweiht. Nach rund 19 Jahren waren einige der roten Stühle renovierungsbedürftig. Die Kolpingsfamilie hat sich für das Anliegen stark gemacht und den Erlös ihrer Karnevalsveranstaltung 2007 dafür zur Verfügung gestellt. Unser Verein hat die Finanzierungslücke mit 500 € geschlossen. So konnten die Stühle im Roncalli-Haus neu gepolstert werden.

06.) Messdiener/innen in Rom

Die älteren Messdiener/innen des Pastoralverbundes haben in den Herbstferien 2007 eine Fahrt nach Rom unternommen. Da nicht alle in der Lage waren, die Fahrt selbst zu finanzieren, haben wir durch einen Zuschuss von 500 € einigen Messdienern die Fahrt ermöglicht, die sonst nicht hätten mitfahren können.

05.) Kopierer für den Pastoralverbund

Im "Zentralbüro" des Pastoralverbundes Schloß Neuhaus fehlte dringend ein neuer betriebsbereiter Kopierer als "Mädchen für alles": Gottesdienstvorlagen, Einladungen, Texte, Protokolle: Die Gruppen, Verbände, Ehrenamtliche und Hauptamtliche haben immer was zu kopieren. So haben wir im Mai 2007 einen Zuschuss von 500 € für die Anschaffung des neuen Kopierers Canon iR2230 ausgezahlt.

04.) Wochenendfahrt der Erstkommunionkinderfamilien

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Erstkommunion bieten die Gemeindereferentinnen den betroffenen Erstkommunionkinderfamilien im Pastoralverbund Schloß Neuhaus ein religiöses Wochenende an. Zur Finanzierung des Wochenendes Anfang 2007 haben wir einen Zuschuss von 250 € gegeben. Diese Förderung zugunsten der Erstkommunionkinder soll in den kommenden Jahren noch verstärkt werden, damit mehr Familien daran teilnehmen können.

02.) Laufrad für Kindergarten St. Josef

200 € erhielt der Kindergarten St. Joseph Mastbruch im August 2006 zur Anschaffung eines Laufrades. Dieses fördert die Beweglichkeit seiner Kinder unter anderem durch das Fahren auf dem Laufrad. "Die neue Alternative zum Roller trainiert den Gleichgewichtssinn und macht fit für das Fahrrad. Und weil alle unsere Kinder gerne mit dem Laufrad unterwegs sind, stand der Kauf neuer Räder weit oben auf unserer Anschaffungsliste", so Stefanie Gieseke, Leiterin der Einrichtung. "Der finanzielle Beitrag des Fördervereins war für uns eine wertvolle Unterstützung, für die sich Kinder, Eltern und Erzieher herzlich bedanken."

03.) Laufräder für Kindergarten Hermann-Löns-Straße

140 € bezahlten wir für die Anschaffung von zwei Laufrädern für den Kindergarten der Gemeinde St. Heinrich und Kunigunde an der Hermann-Lönsstraße. Die Räder wurden dem Kindergarten und damit den Kindern im Dezember 2006 durch unser Vorstandsmitglied Astrid Wigge übergeben.

01.) Intercamp-Pfingstlager der DPSG

200 € gingen an die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, Stamm Schloß Neuhaus. Den Pfadfindern ermöglichte der Zuschuss die Teilnahme am Intercamp-Pfingstlager 2006 in Vilseck bei Nürnberg. 2000 Pfadfinder aus acht Nationen erlebten dort aufregende multikulturelle Tage. "Die Begegnung mit verschiedenen Nationen, spannende Geländespiele und tolle Stunden am Lagerfeuer haben das Camp für uns zu einem besonderen Ereignis gemacht. Toll, dass es dank der finanziellen Unterstützung mit unserer Teilnahme geklappt hat", freut sich die Stammesvorsitzende Regina Sage.